Bald weihnachtet es sehr – Quedlinburg, du wundervolle Adventsstadt

Man möchte es gar nicht glauben, aber das Jahr ist schon wieder fast rum, aber die schönste Zeit des Jahres steht uns noch bevor: die Weihnachtszeit. Die herrlichsten Gerüche, Musik, die wir schon aus unsren Kindheitstagen kennen, kuschelige Pullover, Kerzenschein und strahlende Kinderaugen und noch vieles, vieles mehr. Es ist eine zauberhafte Zeit, mit der wir das Jahr ausklingen lassen.

Frau Schnittchen hat die Weihnachtszeit, wenn ihr in den letzten Wochen aufmerksam ihre Facebook-Posts gesehen habt, schon ihre eigene kleine Weihnachtsbäckerei für einige Kursteilnehmer geöffnet. So wurden Weihnachtsplätzchen nach Cookie-Art gestaltet oder auch kleine, zuckersüße Lebkuchenhäuser zusammengesetzt.

Wahnsinn! Und dann steht ja auch noch der Baumschmuck-Cookie-Art-Kurs diesen Freitag an. Ich bin ja mal gespannt, was die Teilnehmer so alles zaubern werden. Aber was ich euch jetzt schon verraten kann: Die Plätzchen und die Lebkuchenhäuser sind nicht nur eine reinste Augenweide, sondern schmecken auch noch unglaublich gut. Wenn ihr das selber ausprobieren wollt, dann muss ich euch leider enttäuschen, denn die Kurse sind für dieses Jahr schon voll. Das heißt aber nicht, dass ihr auf diese Geschmacksexplosionen verzichten müsst. Die bekommt ihr, wie wir euch letzte Woche bereits verraten haben, ab dem 2. Dezember wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten bei Frau Schnittchen im Café.

Wenn ihr zusammen mit euren Liebsten in Quedlinburg seid, dann habe ich hier noch einen tollen Tipp: Quedlinburg ist eine Adventstürchenstadt. Was das ist? Das verrate ich euch. Seit einigen Jahren gibt es in Quedlinburg zur Adventszeit ein wundervolles Ereignis, dass nicht einmal, sondern 24 Mal in dieser Zeit durchgeführt wird: Das Öffnen der Adventstürchen. Dafür haben sich die Bewohner rings um den Schlossberg zusammengetan und jedes Haus ist ein Adventskalendertürchen. Der Beginn ist immer der gleiche, nämlich am Finkenherd, dort wo seit kurzem die neue Stadtinformation ist. Hier laufen die Kinder zusammen mit ihren Eltern und den Veranstaltern gegen 16:30 Uhr los und suchen das aktuelle Adventskalendertürchen. Gemeinsam suchen wir da richtige Kalendertürchen. Dabei haben die Kleinen auch eine wichtige Rolle, denn bevor es los geht, singen oder rezitieren sie ein Gedicht, erst dann öffnet sich das Türchen. Da gibt es immer eine kleine Überraschung: Es wird getanzt, es werden Geschichten vorgelesen, gemeinsam gebastelt, gesungen oder ein kleines Theaterstück aufgeführt. Dies wird auch dieses Jahr der Fall sein, nur mit einer kleinen Änderung. Dieses Jahr wird diese Veranstaltung zum allerersten Mal in Eigenregie von den Bewohnern des Schlossberges organisiert und durchgeführt. Darunter – wie sollte es auch anderes sein – unsere liebe und kreative Frau Schnittchen. Alle Bewohner des Schlossberges haben ihre eigene kreative Ader und deshalb sei hier bereits gesagt, es wird auch dieses Mal eine einzigartige und wundervolle Advents- und Vorweihnachtszeit in Quedlinburg werden. Und ich garantiere euch, es ist nicht nur etwas für die Kleinen! Also auf, kommt nach Quedlinburg und schaut euch das an. Wenn ihr dort seit, besucht auch Frau Schnittchen, am besten vorher, denn gestärkt und mit einem heißen Kaffee oder einer Trinkschokolade bewaffnet, ist das Ganze gleich noch viel schön! Tja, und wer weiß, wo sich in dieser Zeit überall das Schlossbergtürchen öffnet.

Also, wir freuen uns schon sehr auf die schönste Zeit des Jahres!

Eure Frau Schnittchen und Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + dreizehn =

//]]>